Leistungsspektrum


Krankengymnastik

Die Krankengymnastik hat ihren Ursprung weit vor Christus Geburt in Form von Heilmassagen und medizinischen Bädern. Sie wurde im Laufe der Geschichte weiterentwickelt und verbessert. Anfang der 1990er Jahre kam der moderne Begriff Physiotherapie zustande, der bis heute aktuell ist. Unter dem Begriff Krankengymnastik/Physiotherapie versteht man die äußerliche Behandlung von Bewegungs- und Funktionsstörungen des menschlichen Körpers. In unserer Praxis ist das Thema Ganzheitlichkeit großgeschrieben und beinhaltet auch, dass wir über andere Heilmethoden nachdenken, und diese dann im Behandlungsverlauf integrieren. 


Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine spezielle Form in der Physiotherapie, die sich mit der Diagnostik und Behandlung auseinander setzt. Sie basiert auf der Lehre der Biomechanik und beinhaltet Behandlungen der Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Bewegungseinschränkungen, Gelenkproblematiken, Arthrose, Muskelverletzungen etc.). Die Manuelle Therapie dient zur schmerzfreien Mobilisierung von Beschwerden des zentralen und peripheren Nervensystems, sowie der Muskulatur, der Kapseln und Gelenke.


Massagen

Die Massage gehört zu den ältesten Heilmethoden in der Geschichte der Menschheit. Sie versetzt den Körper in einen Zustand der Entspannung. Die klassische und wohltuende Ganzkörpermassage löst Blockaden und fördert die Durchblutung sowie den Stoffwechsel. Alle Sinne werden angeregt. Immer noch ist die medizinische Massage ein wichtiger Faktor in der Physiotherapie um verspannte Muskulatur wieder zu lösen. Deswegen nennt man sie in der Krankengymnastik auch Heilmassagen, denn Heilung ist unser Ziel.



Kieferbehandlungen CMD

Die Craniomandibuläre Dysfunktion, auch CMD genannt, ist eine Kiefergelenksstörung. Diese Patienten kommen meist mit einer Verschreibung von ihrem Zahnarzt. Sie leiden oft unter Kopfschmerzen, Zähneknirschen, Kauproblemen, Halswirbelschmerzen, Verspannungen des Nackens, sowie Schwindel oder Tinnitus. Dies führt zu einer Beeinträchtigung des Patienten im Alltag.


Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage, kurz MLD genannt, unterstützt den Heilungsprozess bei der Beseitigung von Ödemen nach Operationen oder erworbenen Erkrankungen. Diese bilden sich wenn die Lymphgefäße beschädigt sind. Dann staut sich die Lymphe dort an und das venöse System ist überlastet. Sie ist eine physikalische Therapie und dient zur Entstauung. Die Manuelle Lymphdrainage aktiviert den Lymphabfluss der betroffenen Extremitäten (Arme und/oder Beine).


Kinesio-Taping

Das Kinesio-Taping ist eine unterstützende Maßnahme bei Beschwerden der Muskeln (Muskelverspannung, Muskelzerrung), der Bänder und Faszien. Bei der Kinesio-Therapie werden Tapes entlang des Verlaufs der betroffenen Muskeln und Bänder auf die Haut geklebt. Sie wirken über Tage wie eine zweite Haut und regen Durchblutung und Stoffwechsel an. Entsprechend der Kinesiologie werden dazu unterschiedliche Farben gewählt. Diese können für den Alltag oder Wettkampf eingesetzt werden.



Elektro- & Ultraschalltherapie

Die Elektro-und Ultraschalltherapie wird bei Behandlungen vieler Krankheitsbilder und in der Rehabilitation in der Physiotherapie eingesetzt.

Sie wird u.a. zur Schmerztherapie, zur Muskelrehabilitation oder auch zur Durchblutungs- und Stoffwechselanregung angewandt.

Sie ist eine sehr gute Therapie-Ergänzung zur allgemeinen physiotherapeutischen Behandlung!

In der Muskel- und Sportrehabilitation bietet Ihnen die Ultraschalltherapie die Möglichkeit tiefere Muskelschichten zu behandeln.


Krankengymnastik am Gerät

Die Krankengymnastik am Gerät ist eine individuelle medizinische Trainingstherapie. Mit Hilfe der gerätegestützten Krankengymnastik kann der Patient Muskulatur aufbauen und seinen Körper ins Gleichgewicht bringen. Außerdem ergänzt die Krankengymnastik am Gerät die allgemeine Physiotherapie ideal bei fast allen Beschwerden. Die Krankengymnastik am Gerät wird individuell nach den Bedürfnissen eines jeden einzelnen Patienten entweder als Aufbautraining oder als Therapie eingesetzt. Nach einem Befund, erstellt Ihnen unser Therapeut einen Trainingsplan. Sie trainieren unter ständiger Anleitung.


Wärme-/Kältetherapie

In der Physiotherapie gibt es zudem Therapieformen wie Wärme oder Kälte, um eine schmerzlindernde Wirkung beim Patienten zu erzielen. Die Wärmetherapie wird hauptsächlich zur Anregung der Durchblutung, Schmerzlinderung und Entspannung der Muskulatur eingesetzt. Wärmetherapie besteht beispielsweise in Form von Wärmepackungen aus Moor oder Fango. Außerdem gibt es die Heißluft.

Auch die Kältetherapie wird häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt. Sie wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und fördert die Durchblutung. 



Öffnungszeiten
Montag          8:00 - 19:00

Dienstag        8:00 - 19:00

Mittwoch        8:00 - 19:00

Donnerstag   9:00 - 19:00

Freitag            9:00 - 15:00

 

Kontakt

adrian.spielmann@web.de 

Tel:  0721 / 3544252

Fax: 0721 / 3544251

 

Physiotherapie Spielmann  | Bahnhofstrasse 4a |  76137 Karlsruhe